*
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Über uns Über uns
Unser Haus Unser Haus
Das Leben im Haus Das Leben im Haus
Ausstattung Ausstattung
Leitbild Leitbild
Ansprechpartner Ansprechpartner
Anfrage Anfrage
Leistungen Leistungen
Soziale Betreuung Soziale Betreuung
Pflegesätze Pflegesätze
Beispielrechnung Beispielrechnung
Häufige Fragen Häufige Fragen
Stellenangebote Stellenangebote
Bundesfreiwilligendienst Bundesfreiwilligendienst
Kontakt Kontakt
Adresse Adresse
Anfahrt Anfahrt
Anfrage Anfrage
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

 



Unser Leitsatz:

" Menschen sind und bleiben Individuen, mit einem gelebten Leben, sie sind keine zu "belehrenden Objekte ! "

Nach diesem Leitsatz haben wir das pädagogische Konzept des Christopher-Haus II entwickelt. Fragen, Anregungen, Ergänzungen und Kritik sind erwartet und gewünscht!

Im folgenden stellen wir Ihnen in kurzer Form das von uns entwickelte Konzept vor:

Unsere Zielgruppe sind ältere Menschen  (oft auch in verschiedenen Krankeitsstadien der Demenz.)
     - mit unterschiedlichen Biografien
     - mit individuellen Bedürfnissen
     - mit verschiedenen Fähigkeiten (Ressourcen)
     - mit verschiedenen Behinderungen (Defiziten)

Die Ziele unserer Beschäftigungsangebote sind:

     ° vorhandene Fähigkeiten so lange wie möglich erhalten und brachliegende
        Fähigkeiten aktivieren

    
° kein "greifbares" Ergebnis sondern: " Der Weg ist das Ziel "

    
° Erfolge vermitteln: " Ich kann noch etwas ! "

    
° Soziale Erfahrungen erlebbar machen: " Ich gehöre dazu ! "

    
° Das Selbst, die Identitätdes Bewohners stärken: soll durch Erfahrung vermitteln:
        " Ich bin noch jemand ! "


Unsere Beschäftigungs-Angebote:

     ° Bewegung (regelmäßige Spaziergänge, (Sitz-) Gymnastik, Kegeln

     ° Musik hören und bekannte Lieder singen, Lieder zum Mitmachen

     ° Alltagsnahe, lebenspraktische Tätigkeiten - z.B. hauswirtschaftliches, Kochen,
        Backen, Nähen, Stricken  etc.

     ° Erinnerungs-Pflege (Fotos anschauen, Bücher in Sütterlinschrift lesen) etc.

     ° Spielen - von Kindheit an vertraute Gesellschafts-Spiele wie
        "Mensch-ärger-Dich-nich", Kartenspiele etc.

     ° Sinneserfahrungen, Berührungen (basale Stimulation, Tasten, Riechen, Massage)

     ° Erzählen, Vorlesen, mit Sprache und Schrift umgehen

     ° Künstlerisch-kreative Aktivitäten, Bastelangebote (z.B.  Dekoration fürOstern,
        Herbst, Weihnachten)

"Der / die BewohnerIn soll sich so positiv wie möglich erfahren und sich wohlfühlen"
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail